2022 News Releases

1. September 2022 - Vancouver, British Columbia - Kodiak Copper Corp. (das „Unternehmen“ oder „Kodiak“) (TSX-V: KDK, OTCQB: KDKCF, Frankfurt: 5DD1) freut sich, die Ernennung von Mark Laycock zum Chief Financial Officer bekannt zu geben. Herr Laycock wird die Nachfolge von Kodiaks CFO Tony Ricci antreten, der sich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen und eine beratende Funktion einnehmen wird.

Claudia Tornquist, President und CEO von Kodiak, sagt: „Ich freue mich, Mark Laycock im Team von Kodiak begrüßen zu dürfen. Seine umfassende Erfahrung in den Bereichen Buchhaltung, Offenlegung von Finanzdaten und Finanzierungen wird eine große Bereicherung für das Unternehmen sein. Mark hat für Kodiak schon seit einiger Zeit Buchhaltungsdienste erbracht, und seine hervorragende Arbeit hat ihn zu einem logischen Kandidaten für die Nachfolge des CFO gemacht. Ich habe keinen Zweifel daran, dass Mark seiner neuen Rolle mehr als gerecht werden wird.“

„Ich möchte dem scheidenden CFO von Kodiak, Tony Ricci, meinen aufrichtigen Dank für seine Führung und Unterstützung von Kodiak über die Jahre hinweg aussprechen. Als CFO und Director seit Gründung des Unternehmens war Tony von Anfang an dabei und hat das Wachstum des Unternehmens maßgeblich geprägt. Es war eine wahre Freude, mit Tony zusammenzuarbeiten, und ich freue mich darauf, dass er uns weiterhin als Berater zur Seite stehen wird.“

Herr Laycock ist CPA, CGA und verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Rechnungswesen und Finanzen, die er bei privaten und in Kanada und den USA börsennotierten Unternehmen gesammelt hat. In den letzten fünf Jahren hat er für eine Reihe von börsennotierten Unternehmen, darunter Great Bear Resources Ltd., Northern Empire Resources, Solstice Gold Corp. und Kodiak, Dienstleistungen im Bereich Buchhaltung und Finanzberichterstattung erbracht.

Kodiak hat Herrn Laycock in Übereinstimmung mit den Bedingungen des Aktienoptionsplans des Unternehmens und den Richtlinien der TSX Venture Exchange 25.000 Aktienoptionen gewährt, die über einen Zeitraum von fünf Jahren zu einem Preis von 0,91 CAD pro Aktie ausgeübt werden können.

 

Für das Board of Directors:

Kodiak Copper Corp.

Claudia Tornquist

President & CEO

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie:

Nancy Curry, VP Corporate Development

ncurry@kodiakcoppercorp.com

+1 (604) 646-8362

 

Über Kodiak Copper Corp.

Kodiak ist auf seine Kupfer-Porphyr-Projekte in Kanada und den USA fokussiert, an denen das Unternehmen sämtliche Eigentumsanteile hält. Das fortgeschrittenste Projekt des Unternehmens ist das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD im ertragreichen Quesnel Trough im südlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia. MPD weist alle Merkmale eines großen, multizentrischen Porphyrsystems auf. Kodiak hat in der Gate Zone hochgradige Mineralisierung innerhalb einer breiten mineralisierten Hülle entdeckt, und MPD beherbergt mehrere andere Ziele mit ähnlichem Entdeckungspotenzial. Kodiak ist außerdem im Besitz des Kupfer-Molybdän-Silber-Porphyr-Projekts Mohave in Arizona (USA) unweit der erstklassigen Mine Bagdad. Beide Porphyrprojekte von Kodiak wurden in der Vergangenheit bebohrt und weisen bekannte Mineralentdeckungen mit dem Potenzial für große Lagerstätten auf.

Als Gründer und Chairman von Kodiak zeichnet Chris Taylor verantwortlich, der für seine erfolgreichen Goldentdeckungen bei Great Bear Resources bekannt ist. Kodiak ist überdies Teil der Discovery Group, die von John Robins, einem der erfolgreichsten Bergbauunternehmer in Kanada, geleitet wird. 

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen (Safe Harbor-Erklärung): Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Mit der Verwendung von Begriffen wie „prognostizieren“, „planen“, „fortsetzen“, „erwarten“, „schätzen“, „Ziel“, „können“, „werden“, „prognostizieren“, „sollten“, „vorhersagen“, „Potenzial“ und ähnlichen Ausdrücken soll auf zukunftsgerichtete Aussagen hingewiesen werden.  Insbesondere sind in dieser Pressemeldung zukunftsgerichtete Aussagen zu den Explorationsplänen des Unternehmens enthalten. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollten solche zukunftsgerichteten Aussagen nicht überbewertet werden, da das Unternehmen nicht garantieren kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, basieren sie für gewöhnlich auf Annahmen und bergen sowohl Risiken als auch Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund einer Reihe von Annahmen, Faktoren und Risiken erheblich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Zu diesen Annahmen und Risiken zählen unter anderem auch Annahmen und Risiken in Verbindung mit der Lage an den Aktienmärkten sowie Annahmen und Risiken im Hinblick auf den Erhalt der Genehmigungen seitens der Behörden und Aktionäre.

Die Unternehmensführung hat die oben zusammengefassten Risiken und Annahmen in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung angeführt, um den Lesern einen umfassenderen Einblick in die zukünftige Betriebstätigkeit des Unternehmens zu bieten. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens könnten erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Es kann daher nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen angekündigten Ereignisse tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht auf irgendwelche Vorteile für das Unternehmen geschlossen werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und das Unternehmen hat, sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert, keine Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung jeglicher zukunftsgerichteter Aussagen, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen bzw. Ergebnissen oder anderen Faktoren.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

Subscribe to our Email List